Einträge von Neuro-Admin

Marburger Studie zu Neurofeedback bei Tinnitus

Wie die Saarbrücker Zeitung berichtet, erforschen Wissenschaftler der Universität Marburg in einer Studie Neurofeedback als Behandlungsmöglichkeit bei Tinnitus. Mit der Neurofeedback-Therapie, bei der die Patienten erlernen, neuronale Prozesse zu regulieren, die normalerweise unwillkürlich ablaufen, soll zum einen darin unterstützen, die Ohrgeräusche zu vermindern. Zum anderen könne sie auch die Wahrnehmung des Tinnitus positiv beeinflussen, so […]

Kann Neurofeedback Tinnitus lindern?

Wie das Portal „innovations-report“ am 05.02.2019 berichtet, untersuchen Forschende der Universität Marburg den Einsatz von Neurofeedback bei Tinnitus. Tinnitus werde durch aktive im Neurone im Gehirn verursacht, die ein Phantomgeräusch produzierten, obwohl kein Geräusch von außen vorhanden sei. So beschreibt der dänische Psychologe Jensen, der selber mit Tinnitus lebt, die Krankheit. Die Forscher um Jensen […]

Neurofeedback verbessert Lernerfolg

Wie „n-tv“ am 18.1.2019 berichtet, konnte ein Forscherteam der Ruhr-Universität Bochum zeigen, dass Neurofeedback Lernerfolg steigern kann. Teilnehmer der Studie, die mit Neurofeedback gezielt das Verstärken von bestimmten Hirnströmen trainiert haben, schnitten bei Lernaufgaben besser ab als Teilnehmer mit verringerten Hirnströmen. Durch dieses gezieltes Verstärken von Hinströmen lässt sich die Aufmerksamkeit fördern und damit die […]

Situation und Versorgung psychisch erkrankter Kinder deutschlandweit unterschiedlich

In einer Mitteilung vom 20.11.2018 beleuchtet die Ärzte Zeitung online, basierend auf Daten des Zentralinstituts für die Kassenärztliche Versorgung (ZI) die Versorgungsstruktur psychisch kranker Kinder in Deutschland. Nicht alle von ihnen befinden sich in fachärztlicher Behandlung. (München, 06.12.2018) Nach Abrechnungsdaten des ZI wurde im vergangenen Jahr bei minderjährigen Patienten insgesamt 14,5 Millionen Mal eine Diagnose […]

Robert-Koch-Institut: psychische Auffälligkeiten häufig

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat aktuelle Daten aus der Studie zu der gesundheitlichen Lage von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS) veröffentlicht. Die häufigsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen unter Heranwachsenden sind laut RKI Allergische Erkrankungen, psychische Auffälligkeiten und Verletzungen durch Unfälle. 16,9% der Kinder und Jugendlichen zeigten in der aktuellen Erhebung psychische Auffälligkeiten. Im zeitlichen Verlauf zeigte sich […]

Klinik in Österreich behandelt Patienten mit Neurofeedback

Im Salzkammergutklinikum Vöcklabruck werden seit einigen Monaten Patienten mit AHDS oder Depressionen mit Neurofeedback behandelt. Wie die Oberösterreichischen Nachrichten am 22.08.2018 berichten, setzt die Salzkammergutklinik Vöcklabruck Neurofeedback als Behandlungsmethode bei stationären Patienten ADHS und schwer behandelbaren Depressionen ein. Der Artikel erklärt den Ursprung von Neurofeedback sowie das Verfahren selber. Unter anderem berichtet auch Primar Christoph […]

Störung im neuronalen Belohnungssystem mögliche Ursache für beeinträchtigtes Sozialverhalten bei Autismus

Autismus-Spektrum-Störungen zeichnen sich unter anderem dadurch aus, das Betroffene ein beeinträchtigtes Sozialverhalten zeigen, beispielsweise Probleme haben Emotionen bei anderen zu erkennen und die Motivation verlieren mit anderen zu interagieren. Dieser Umstand lässt sich, wie eine Studie an Mäusen nun zeigen konnte, womöglich auf eine Fehlfunktion der Synapsen von Nervenzellen im Belohnungssystem zurückführen. Die Forscher entdeckten, […]

Positive Studienergebnisse für den Einsatz von Neurofeedback bei Kindern mit Autismus

In einem Artikel vom 20.07.2018 hat die ÄrzteZeitung positiv über eine Studie zum Einsatz von auditivem Neurofeedback bei Kindern mit Autismus berichtete. (München, 16.08.2018) In einer doppelblinden Studie mit 34 Teilnehmern, die für die Dauer von 12 Wochen täglich ein Neurofeedback Training  absolvierten, zeigten sich positive Veränderungen in Verhalten und neurologischen Funktionen. Daraus wurde geschlossen, […]

„Ritalin ist kein Ruhigstellen“: Interview mit ADHS-Experte in Westfalenpost

Prof. Fricke, ADHS Experte, äußert sich im Interview mit der Westfalenpost zu der neuen ADHS-Leitlinie und der ADHS-Therapie. Er verrät außerdem, dass er zurzeit auch Neurofeedback als Behandlungsmethode untersucht. (München, 10. Juli 2018). Die Westfalenpost hat am 08. Juli 2018 ein Interview mit dem ADHS Experten Prof. Oliver Fricke, Leiter der Kinder- und Jugendpsychiatrie am […]

Neurofeedback als ergänzende Therapie in Leitlinie für AD(H)S

Neurofeedback wird als Behandlungsoption für AD(H)S in der überarbeiteten Leitlinie „ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen“ (AWMF-Registernummer 028-045) aufgeführt. Als Behandlungsoption mit moderater Evidenz kann Neurofeedback als ergänzende Maßnahme im Rahmen eines Behandlungsplanes bei AD(H)S für Kinder, die älter als sechs Jahre sind, eingesetzt werden. Wird Neurofeedback eingesetzt, soll mittels gut untersuchter Protokolle trainiert werden […]